FC Polonia Bottrop erreicht die 2. Pokalrunde mit einer durschnittlichen Leistung gegen den SSV 1951 Bottrop.

vs
Spielstand: 0 - 2

Spielbericht

Der FC Polonia Bottrop gewinnt mit einem sehr durchschnittlichem Spiel trotzdem verdient mit 0:2 beim SSV 1951 Bottrop.

Bereits früh musste das Trainerteam um Adam und Daniel Karpinski verletzungsbedingt Miroslaw Konietzny auswechseln. Für Ihn kam Martin Nowrocki ins Spiel.

Das Spiel gestaltete sich zu Beginn relativ ausgeglichen, obwohl die Mannschaft der FC Polonia Bottrop mehr  Ballbesitz hatte. Doch vereinzelt konnte der SSV 1951 kontern und erarbeitete sich dadruch gefährliche Situationen im gegnerischem Strafraum, ohne jedoch letztendlich eine klare Torchance zu haben.

Nach knapp einer halben Stunde konnte der FC Polonia Bottrop dann doch in Führung gehen, nach Vorlage von Martin Nowrocki spitzelte Arthur Kischka den Ball ins gegnerische Tor.  Und kurz vor der Halbzeitpause erhöhte Viktor Strzebinczyk das Ergebnis auf 0:2, nach einer schönen Flanke von Thomas Mika.

Nach der Halbzeitpause das gleiche Spiel. Der FC Polonia Bottrop hatte mehr vom Spiel und konnte sich einige Torchancen erarbeiten, jedoch ein weiteres Tor wollte nicht mehr fallen. Lediglich traf Arthur Kischka nach einem Kopfball nur noch das Lattenkreuz. Auf der anderen Seite versuchte der SSV 1951 Bottrop immer wieder zu kontern, doch ließen bei der Heimmannschaft die Kräfte nach. So konnten sie nur bis zum Strafraum vordringen, ohne dabei letztendlich mehr gefährlich fürs Tor zu werden.

Die Trainer um Adam und Daniel Karpinski zeigten sich mit der durschnittlichen Leistung zufrieden, den es fehlten einige Stammkräfte. Doch zeigte das Spiel auch, dass bis zum ersten Meisterschaftsspiel einige Dinge noch optimiert werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.